Aktuelles


1.Mai 2015 – IG BAU mitten drin….


05.05.2015
125 Jahre wird der 1. Mai bereits von den gewerkschaftlichen Lohnabhängigen begangen.

Auch wenn immer noch viel zu viele Beschäftigte diesen freien Tag nicht mehr in der kämpferischen Manifestation...

...ihrer ureigensten Interessen begehen, wird der 1. Mai nie überflüssig!!

Denn grundsätzlich hat sich nichts geändert: Die Lohnabhängigen müssen täglich um den Anteil am geschaffenen Reichtum der Gesellschaft kämpfen. Auch wenn posaunt wird, es wären in diesem Jahr weniger arbeitssuchend gemeldet als noch vor einem Jahr.

Die Wirklichkeit wird bestimmt von Teilzeit- und befristeten Jobs. Immer mehr Vollzeitarbeitsplätze werden in solche prekäre Lohnverhältnisse gewandelt. Dadurch wird den Menschen, besonders der Jugend, eine überlebensfähige Zukunft verwehrt.

Die zahlreichen Tarifauseinandersetzungen, darunter immer mehr die, die in Streik münden und heftig geführt werden, sind die notwendige Antwort auf diese Entwicklung. Daher gilt allen kämpfenden Kolleginngen und Kollegen der Branchen unsere Solidarität.

Die IG Bau bereitet sich auf einen heftigen Schlagabtausch in der Gebäudereiniger-Branche vor. Da ist es gut, dass auf allen Kundgebungen in Mülheim, Essen und Oberhausen auch auf diesen Tarifkampf von den Bühnen herunter hingewiesen wurde.

Allen Kolleginnen und Kollegen, die sich aktiv an den Demonstrationen und Kundgebungen beteiligt haben sagen wir, der Bezirksvorstand der IG BAU – MEO unseren besonderen Dank.