Archiv


Bericht vom Gewerkschaftstag: Montag, 09. September 2013 – Eröffnungsveranstaltung vom 21. Ordentlichen Gewerkschaftstages.


09.09.2013
Über 450 Delegierte, Gäste und Freunde der IG BAU bei der Eröffnungsfeier.

„Erlesene Komik“ war die erste Kost des Tages.
Neben Rednern aus Gewerkschaft und Politik konnten wir unseren Spaß an echter Satire haben.
Kabarettist Andreas Rebers (nein, nicht Klaus Wowereit oder Peer Steinbrück!) brachte mit scharfer Zunge den Saal zum schmunzeln. Beeindruckend ist für uns, dass mehr als 20 Gäste anderer Gewerkschaften aus aller Welt begrüßt werden konnten. Erstmals auch Vertreter Japanischer Gewerkschaften.

Ab 15.00 Uhr beginnt die Arbeitstagung des 21. Ordentlichen Gewerkschaftstages. Wir werden wieder „Tickern“.

O-Ton Delegierte aus MEO auf dem Gewerkschaftstag:

Ulrich Schlüter:
„Ich bin zum ersten Mal als Delegierter auf einem Gewerkschaftstag.
Ich bin total beeindruckt. Die Eröffnungsveranstaltung fand ich grandios. Wirklich vom Allerfeinsten.“

Harald Bletgen:
„Die Eröffnungsfeier war einfach toll. Die Beste die ich bisher erleben konnte. Und ich war schon 3 x Delegierter auf einem IG BAU – Gewerkschaftstag. Aber besonders hat mir der Beitrag von Jürgen Trittin gefallen. Er hat nicht die bekannten Plattitüden abgelassen hat, die sonst die Kandidaten vortragen.“

Peter Grosius:
„ Harald hat es schon gesagt. Der Tag war bisher sehr interessant. Bestätigen kann ich, dass auch mir Jürgen Trittin`s Beitrag gut gefallen hat. Er hat den Nerv der Delegierten gut getroffen. Ich bin übrigens sehr stolz, dass ich als Delegierter dabei sein kann!“

Roland Bruns (Gast):
„Ja, die Eröffnung war klasse. Auch mich hat Trittin schon beeindruckt.“

Dieser O-Ton wurde noch vor der Abendveranstaltung abgegeben. Vorweg gesagt: Der Abend des ersten Tages war mindestens ebenso beeindruckend wie locker. Zuerst die Feier zur Gründung zweier IG BAU – „Kinder“. Der Stiftung Berufshilfe und das GEW (Gemeinnütziges Erholungswerk). Klaus Wiesehügel gab einen kurzen Rückblick auf Absicht und Ursachen der Gründung beider Organisationen.

Danach hatten die KongressteilnehmerInnen viel Spaß und Kurzweile bei einer über 2 stündigen Musikveranstaltung „Stars in Concert“.

Ein ereignisreicher Tag ging für die Delegierten zu Ende.