Aktuelles


Mindestens MINDESTLOHN……


13.01.2015
Bundesweite Aktionen der DGB-Gewerkschaften zum Mindestlohn.
Mit dem 1. Januar 2015 ist ein Mindestlohngesetz auch in unserem Land Wirklichkeit.

Darum haben hunderte Gewerkschaftskolleginnen und Kollegen in diesen Tagen in über 300 Städten der BRD mit Handzetteln bei Verteileraktionen die Beschäftigten noch einmal darauf hingewiesen.

Es ist gut...

...das auch in Deutschland endlich ein Mindestlohn gesetzlich geregelt wurde. Es bleibt aber bei den vielen Kritikpunkten des DGB und besonders auch von uns IG Bau`lern. Weil dieses Gesetz lange nicht den Notwendigkeiten und Möglichkeiten in diesem Land entspricht. So sind große Menschengruppen noch ausgenommen vom Recht auf Mindestlohn. Leiharbeit, Schüler- und Studentenpraktika und verschieden weitere Ausnahme“fallen“ sind im Gesetz verankert.

Die notwendigen Kontrollen vor einem Unterlaufen durch Unternehmer sind nicht gesichert. Statt der erst in 4 Jahren vorgegebenen ca. 8400 Kontrolleure in der gesamten Republik, müßten es unserer Meinung nach mindestens 10.000 sein.

Ein Mindestlohn von heute 8,50 € wird nicht vor Armut im Alter schützen. Seriöse Berechnungen liegen bei einem Mindestlohn von mindestens 10 Euro, die notwendig wären, um vor einer Alters-Armuts-Rente zu schützen.

Trotz dieser erhobenen Kritik wissen wir aber, dass auch dieses Mindestlohngesetzt erst einmal in vielen Betrieben durchgesetzt werden muss. Darum hat der DGB eine Mindestlohn-Hotline (Telefon: 0391 / 40 88 003 bis zum 31.03.2105) geschaltet, bei dem sich Beschäftigte und Interessierte weitere Informationen holen können. Aber auch Verstöße gegen das Gesetzt melden können.

Die IG BAU hat in vielen Branchen bereits vor Jahren Mindestlöhne tariflich erkämpft. Alle liegen deutlich über 8,50 €.

-Das zeigt uns, das Mindestlöhne machbar sind.
-Das höhere Mindestlöhne (siehe Alters-Armuts-Rente) notwendig sind und wir dies mit unseren Mitgliedern erkämpfen können.
-Und es kommt auf jeden an, das Mindestlöhne tatsächlich auch durchgesetzt werden.

Darum: WERDE MITGLIED IN DEINER GEWERKSCHAFT!