Aktuelles


Sklaven lassen sich den Mund nicht verbieten…


19.05.2016
Am Freitag den 13.05.16 war die St. Anna – Klinik in Duisburg – Huckingen Ort einer pfiffigen Protestaktion. Anlaß waren die Verbote, ausgesprochen gegen die IG BAU und einen Ihrer Sekretäre, bestimmte...

Behauptungen nicht aufzustellen. (Siehe hier auch IGBAU-Bundesseite).

Das Duisburger Solidaritätskomitee, unterstützt von der Gruppe „Arbeitsunrecht“ aus Köln, führte gegen diese Maulkorbabsichten eine kleine, aber wirksame Aktion direkt in der Cafeteria des St. Anna-Krankenhauses durch. Zu einem Bestimmten Moment stand ein Großteil der Cafeteiabesucher auf und klebten sich symbolisch ihren Mund zu. So standen sie 10 Minuten und entrollten zwei Transparente. Flyer zur Erklärung konnten an Mitarbeiter und Passanten verteilt werden.

Wir werden über das weitere Geschehen in der Auseinandersetzung auf unserer Seite berichten.