Theater für Tarif


Theater für Tarif

Delegation aus Oberhausen beim Theater für Tarif in Duisburg

Am 15.06.2013 fuhren 34 Gebäudereiniger/innen zum Theater für Tarif nach Duisburg um gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen aus NRW den Tag der Gebäudereinigung zu feiern.

Anlässlich des internationalen „Tags der Gebäudereinigung“ fordert die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) gute Löhne und Arbeitsbedingungen für die rund 550 000 Beschäftigten im Gebäudereiniger-Handwerk. Niedriglohn, befristete Beschäftigung und hohe Arbeitsbelastung sind in der Branche weit verbreitet.

Wir hatten viel Spaß bei dem Theaterstück, welches in der Aula der Gesamtschule Duisburg Mitte aufgeführt wurde, berichtet Gerlinde Schenk von der IG BAU. Hier wurden von Kolleginnen und Kollegen, welche aus der Branche kommen, die Härten in der Gebäudereinigungsbranche mal drastisch, mal humorvoll „aufs Korn“ genommen. Die Anwesenden fanden sich zum Teil selbst wieder, da die Szenen „mitten aus dem Leben der Reinigungskollegen/in“ stammten.

Zusätzlich wurde auf die laufende Tarifrunde hingewiesen. Da die vierte Tarifrunde kein Ergebnis gebracht hat, ist die nächste Verhandlungsrunde für den 19. Juni 2013 angesetzt. Hier fordern die Kolleginnen und Kollegen 70 Cent für die Innen- und Unterhaltsreinigung West ab dem 01.11.2013 und in einem weiteren Schritt 65 Cent ab dem 01.11.2014 sowie die Angleichung der Ostlöhne an das Westniveau für 2013/2014 auf 88 Prozent und 2014 auf 88 Prozent und 2014/2015 auf 92 Prozent. Bisher liegt Arbeitgeberseitig lediglich ein Angebot von 40 Cent für 26 Monate vor. Dieses Angebot ist nicht akzeptabel, daher sind wir zu allem bereit.

In der anschließenden Podiumsdiskussion mit dem Bundesvorstandsmitglied Bärbel Feltrini, die gleichzeitig IG BAU-Verhandlungsführerin ist, wurde klar, das die Anwesenden bereit sind die Forderungen der IG BAU tatkräftig zu unterstützen, denn Sauberkeit hat ihren Preis. Die Kolleginnen und Kollegen wollen endlich in Ihrer Branche eine gerechte Entlohnung und wollen als „Marke“ die 10,- Euro Stundenlohn erreichen.

Gerlinde Schenk
Branchensekretärin Gebäudereinigung
Bezirksverband Mülheim-Essen-Oberhausen
Tel. 0151-167 0 3333